27

Häufig gestellte Fragen

Was erwartet mich und wie muss ich mich auf einen Flug vorbereiten?
Hier werden Ihre Fragen beantwortet.

Was sind die Grundbedingungen, um im Hunter mitzufliegen?
Maximale Körpergösse: 1.95 m  
Maximales Körpergewicht inkl. Kleidung: 100 kg  
Normale körperliche Fitness, keine Herz- oder Kreislaufprobleme!

Was sind die rechtlichen Bedingungen, um im Hunter mitzufliegen?
Sie müssen Mitglied des "Vereins Fliegermuseum Altenrhein" sein.
Sie müssen den medizinischen Fragebogen ausgefüllt und unterschrieben haben.
Sie müssen unsere Allgemeinen Vertragsbedingungen akzeptiert und unterschrieben haben.
Alle notwendigen Formulare werden Ihnen bei der definitiven Anmeldung zugeschickt.

Wie soll ich mich vorbereiten?
Wenn Sie sich körperlich und geistig fit fühlen, brauchen Sie sich nicht speziell auf den Hunterflug vorzubereiten. Jede sportliche Betätigung stärkt natürlich den Kreislauf und das Wohlbefinden.

Was ist mit dem Kribbeln im Bauch?
Das gehört dazu und es wäre schade, wenn es nicht vorhanden wäre. Alle Piloten des Swiss Hunter Teams haben eine langjährige Erfahrung mit unzähligen anspruchsvollen simulierten Kampfeinsätzen unter den schwierigen topografischen und meteorologischen Bedingungen der Schweiz. Ihr Pilot wird auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen.

Wie ernähre ich mich vor dem Flug?
Mit einer leichten Mahlzeit. Ein Völlegefühl ist genauso hinderlich wie Hunger. Nahrungsmittel, die zu Blähungen und zum Aufstossen führen, sind weniger geeignet.

Was ziehe ich an?
Eine komplette Ausrüstung mit Helm, Handschuhen und Fliegerkombi wird Ihnen vor dem Flug leihweise abgegeben. „Anti-g-Hosen“ erhöhen zwar die Beschleunigungsverträglichkeit – aber nur dann, wenn man man damit vertraut ist. Dies ist bei einem einzigen Flug nicht möglich. Wir verzichten deshalb auf dieses Ausrüstungsteil. Unter der Fliegerkombi tragen Sie mit Vorteil eine Turn- oder leichte Hose und ein T-Shirt, dazu Turnschuhe oder anderes leichtes Schuhwerk.

Was passiert vor dem Flug?
Ihr Pilot wird ausführlich auf Ihre Fragen und Wünsche eingehen. Der Flugablauf wird im Detail besprochen. Alle Notmassnahmen werden erläutert, so dass Sie mögliche Notfälle problemlos meistern können. Zudem wird er Sie über das Verhalten bei grossen Beschleunigungen informieren. So lassen sich auch enge Kurven und Akrobatik gut ertragen. Der geplante Flug ist „Ihr Flug“ und Sie bestimmen, wie er ablaufen soll.

Wie spreche ich mit dem Piloten während des Fluges?
Pilot und Passagier sitzen nebeneinander mit ständigem Blickkontakt, und über Mikrophone in der Maske kann man sich normal unterhalten. Melden Sie sich umgehend, sollte sich Ihr Wohlbefinden ändern.

Was mache ich im Flug?
Geniessen Sie den Flug in vollen Zügen. Stellen Sie jederzeit ungeniert Fragen, die Sie beschäftigen. Flugmanöver mit grosser Beschleunigung werden vom Piloten angekündigt und Sie können sich so darauf einstellen. Melden Sie sich, wenn Sie etwas am Flugablauf ändern möchten. Es ist unser Wunsch, dass Sie voll auf Ihre Rechnung kommen.

Darf ich fotografieren?
Sicher können Fotos vor und nach dem Flug gemacht werden. Aus Erfahrung raten wir aber davon ab, sich mit einem Foto- oder Filmapparat während des Fluges zu beschäftigen. Es kann Ihnen dabei rasch übel werden. Wir haben eine Videoanlage in Betrieb, die den ganzen Flug aufnimmt. Der Film wird später bearbeitet und kann erworben werden.

Welche Vorkehrungen muss ich sonst noch unternehmen?
Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis in der dritten Dimension. Ein Traum geht in Erfüllung!