ernst flessati

Ernst Flessati "Fless" (Chefmechaniker)

CEO Historic Flight Maintenance HFM GmbH Altenrhein.

Wm Fl Rep Kp 13 für Vampire, Venom, Hunter, und Tiger.

 

Grp-Chef Militärunterhalt Venom/Hunter bei den Flug- und Fahrzeugwerken Altenrhein AG (FFA). Spezialausbildung zum Flugzeugmechaniker für Propellerflugzeuge bei den FFA nach der Stilllegung des Unterhaltsprogramms der Luftwaffe für die Hunter-Flotte.

BAZL-Experte für Flugzeuge der Kategorie „Restricted“
CEO Historic Flight Maintenance HFM GmbH

Als Gründungsmitglied des Fliegermuseums Altenrhein (FMA) war Ernst Flessati ein Mann der ersten Stunde. Mit der Venom J-1612 HB-RVA wurde 1988 der Grundstein für die zivile Jet-Fliegerei in der Schweiz gelegt. Ernst Flessati hat dieses Flugzeug während vier Jahren in flugtauglichem Zustand erhalten, bis die zivile Zulassung erwirkt werden konnte. Venom, Vampire und Hunter liegen ihm sehr am Herzen. Mit grossem Engagement ist er seit 20 Jahren besorgt, diese Flugzeuge flugtauglich zu erhalten. Nacht-, Samstags- und Sonntagseinsätze sind für Ernst selbstverständlich. Er ist in der Lage, allein oder mit Unterstützung von Markus Koller die DeHavilland-Jets und die Hawker Hunter vollständig zu warten und die Jahres- wie auch die "Grossen Kontrollen" durchzuführen. Markus Koller, Mitarbeiter der FFA, hat ebenfalls eine militärische Mechanikerausbildung. Damit ist der Fortbestand einer flugtauglichen Jet-Flotte im Fliegermuseum Altenrhein sichergestellt. Es spricht für Ernst Flessati und seinen Helfer, dass seit 15 Jahren kein einziger technischer Zwischenfall im Flugbetrieb vorgekommen ist. Es soll an dieser Stelle vermerkt werden, dass das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) den Chefmechaniker des Swiss Hunter Teams/DeHavilland Flug-Gruppe zum Experten für die Erstellung der Unterhaltsvorschriften und Weisungen aller in der Schweiz privat immatrikulierten Militärjets bestimmt hat. Ohne Ernst Flessati gäbe es keine Flüge mit diesen Flugzeugen in der Schweiz.