23

Die Identitätskarte eines Hunters

Allgemeine Information
Entwicklungsfirma: Hawker Siddeley Aircraft Corporation Ltd., Kingston (England).
Hersteller: Hawker Aircraft Factory, Dunsfold, (England).
Baujahr: 1958
Verwendungszweck: Erd- und Luftkampf
Besatzung: 1 Pilot
Anz. beschaffter Flugzeuge: 1. Serie 100 Stück, 2. Serie 30 Stück, 3. Serie 30 Stück
Bei der 2. und 3. Serie handelt es sich um Occasionsflugzeuge. Sie trugen die Typenbezeichnung Mk.58A.
Technische Daten
Bauart: Freitragender Mitteldecker, Pfeilform, Ganzmetall.
Abmessungen: Spannweite 10.24 m, Länge 13.95 m, Höhe 3.99 m.
Gewichte: Rüstgewicht 6300 kg, Zuladung 4460 kg, max. Abfluggewicht 10760 kg.
Triebwerk: Modell: Rolls-Royce "Avon" 203/207.
Entwicklungsfirma: Rolls-Royce Ltd., Derby (England).
Hersteller: Rolls-Royce Engine Ltd., East Kilbride (Schottland).
Typ: Axial-Turbostrahltriebwerk.
Turbine: axial, zweistufig.
Leerlauf-Drehzahl im Stand: 2500 U/min; Vollast-Drehzahl im Stand: 7850 U/min; Standschub: 4580 kp.
Ausrüstungen: Schleudersitz, Druckkabine, Einziehfahrwerk, Radbremsen, Landebremsschirm, Landeklappen, Luftbremse, Funk-, Feuerleit- und Navigationssystem, Blind- und Nachtflugausrüstung, Servosteuerung.
Bewaffnung: Vier 30 mm Bugkanonen; Unterflügelstationen für zwei 454 kg Bomben und vierundzwanzig 76.2 mm Raketen, spätere und nachgerüstete LFZ zusätzlich zwei 1045I-Abwurftanks.
Flugleistungen
Ve max. horizontal: 1150 km/h = Mach 0.96
max. Steigleistung: 30 m/s
max. Einsatzhöhe: 16000 m ü. M.
Flugdauer: 1 h 15 min
Reichweite: 2960 km mit Abwurftanks

In den Achtzigerjahren des letzten Jahrhunderts wurde die Hunter-Flotte technisch neu aufgerüstet und unter anderem mit einem Radar-Warnsystem und der modernen Luft-Boden-Bewaffnung "Maverick" ausgerüstet.

Aus dem Pilotenhandbuch: